Sie sind hier

CHEFTRAINER SIFU ALTMAYER

Sportlicher Werdegang:

Kämpfen, insbesondere der Zweikampf, übte auf mich schon immer eine Faszination aus. Überall in der Natur begegnet er uns und ist Bestandteil unseres Lebens. Dieses Phänomen besser verstehen und damit umgehen zu können war und ist der Grundgedanke, warum ich anfing mich für die Selbstverteidigung zu interessieren.
 

Seit meinem neunten Lebensjahr betreibe ich Kampfsport. Ich habe dabei einige Graduierungen in Karate, Judo und Kickboxen erworben. Doch die größte Beeinflussung bekam ich durch das Lesen von Bruce Lee´s Büchern und studieren seiner Filme. In der Zeit zwischen 1972 und 1978 besaß ich fast alle Bücher und Hefte sowie einige hunderte Plakate von Bruce Lee, die über sein Leben und Wirken berichteten und in Deutschland zu diesem Zeitpunkt zu bekommen waren. Da er als Basis WingTsun erlernt hatte, war für mich schon mit 13 Jahren klar, dass ich dieses Kampfsystem ebenfalls erlernen wollte um anschließend selbst WingTsun zu unterrichten. Doch leider gab es keine WingTsun-Schule vor Ort, ja es gab nicht einmal eine WingTsun-Schule in Deutschland!
Da ich sehr viele Bücher über die Kampfsportarten gelesen habe (aktuell ca.1200 - Stand 2009), fiel mir eines Tages (1978) das Buch WingTsun Kung Fu von Großmeister LeungTing und Sifu Kernspecht in die Hände.
In diesem Buch war auch die Rede von einer Pauschalausbildung zum WingTsun-Trainer. Da ich mich um eine intensivere Ausbildung bemühte, war mir sehr schnell klar, dass ich mit einmaligem Training pro Woche nicht genug lernen würde um WingTsun qualitativ hochwertig zu unterrichten. Ich entschloss mich kurzerhand nach Heidelberg zu ziehen, um dort mit meiner WingTsun-Ausbildung beginnen zu können.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1982 begann ich dann eine Pauschalausbildung unter Sifu Kernspecht und Großmeister Leung Ting in der Europäischen WingTsun Organisation ( EWTO) auf Schloss Langenzell. Während der Ausbildung trainierte ich aber auch weiterhin andere Kampfstile. Mein damaliges Trainingspensum bestand aus einem täglich absolvierten dreistündigen Training. Schon zu dieser Zeit befasste ich mich ausführlich mit den sportmedizinischen Aspekten des Trainings und seinen verschiedenen Variationen zur Erlangung von Kraft, Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Timing und Ausdauer.

 

Im Mai 1989 begann ich mich dann mit WingTsun selbstständig zu machen. Meine erste WingTsun-Schule eröffnete ich in Mannheim, weitere vier eröffnete ich noch im selben Jahr.

In den folgenden Jahren wurden weitere WT-Schulen im Rhein-Main-Neckar Kreis und in verschiedenen Bundesländern eröffnet.

 

BESTANDENE PRÜFUNGEN IN DER EWTO: 

  • Am 18.02.1988 bestand ich den 1.Technikergrad
  • Am 01.01.1989 bestand ich den 2.Technikergrad
  • Am 20.06.1990 bestand ich den 3.Technikergrad
  • Am 20.01.1994 bestand ich den 4.Technikergrad
  • Am 06.01.2000 bestand ich den 5.Meistergrad in Kapstadt/Südafrika
  • Am 13.07 2007 bestand ich den 6.Meistergrad in Livorno/Italien

 

 

BESTANDENE PRÜFUNGEN WINGTSUN-CHIKUNG:

  • 01.09.1998 Grundstufenausbilder
  • 01.09.1999 Mittelstufenausbilder
  • 01.09.2000 Oberstufenausbilder

 

STUDIUM:

2004 nahm ich am Sportpädagogischen Studium der EWTO teil und schloss es am 24.04.2008 mit dem Diplom des Sportpädagogen - BA of Science/Bulg. - erfolgreich ab.

 

AUSTRITT AUS DER EUROPÄISCHEN WINGTSUN ORGANISATION ( EWTO ):

Durch die seit 2000 durchgeführten internen Strukturänderungen und Einschränkungen innerhalb der EWTO, sowie verschiedener Auffassung in der Ausführung der WingTsun-Techniken und deren Anwendung im Zweikampf, verlies ich die Europäische WingTsun Organisation im August 2009 mit meinen Ausbildern.

Im September 2009 gründete ich den WTAS®-Verband, in dem ich hauptsächlich die Berufsausbildungen, sowie die Weiterbildung der Ausbilder und Schulleiter leite und die neuen Zielsetzungen unseres Verbandes umsetze.

 

 

Interesse an einem Probetraining?

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck automatisiertem Spam vorzubeugen.
B
G
U
A
w
M
L
Enter the code without spaces.